Merlin Olsen

Geburtsdatum:15.September 1940
Geburtsort:Logan (Utah) (USA)
Geburtsname:Merlin Jay Olsen
Familienstand:Susan Wakely (30.03.1962 - 10.03.2010)
Kinder:drei
Geschwister:Bruder Phil
Größe:196 cm
Todesdatum:11.März 2010
Todesort:Los Angeles (USA)
Merlin Olsen
Am 15. September 1940 erblickte Merlin Jay Olsen in Logan, Utah das Licht der Welt. Sein Vater war Lynn T. Olsen ein Mormone und seine Mutter war Merle Olsen.
Schon in frühester Jungend zeigte Merlin sein sportliches Talent. Auch sein Bruder Phil war gut, aber bei weitem nicht so gut.

In der Logan High-School war Merlin Olsen ein hervorragender Footballspieler.
Merlin wurde Footballstipendien von allen großen Unis der USA angeboten. Er entschied sich für die Uni seiner Heimat, die Utah State University.
Dort reifte er zu einem der größten Footballspieler aller Zeiten. 1961 wurde er sogar zum Sportler des Jahres gewählt.
1962 schloss er sein Studium erfolgreich ab.
 
1962 war es auch, in dem Merlin Olsen seine Frau Susan Wakely heiratetet, mit der er bis zu seinem Tod glücklich verheiratet war! Zusammen schenkten sie drei Kindern das Leben.
 
Merlin Olsen zu seiner aktiven Footballzeit Von 1962-1976 spielte Merlin Olsen bei den Los Angeles Rams in der National Football League. Merlin gewann allerdings nie den Super Bowl. Merlin Olsen überzeugte als Defensive Tackle nicht nur durch seine Körperstatur, sondern vor allem durch sein taktisches Können.
Merlin Olsen war einer der "Fearsome Foursome", den auch Jones, Roosevelt Grier und Lamar Lundy angehörten. Sie waren die beste Abwehrreihe des Jahrzehnt.
1980 wurde er in die College Football Hall of Fame aufgenommen, 1982 dann in die Pro Football Hall of Fame.
 
Abseits vom Spielfeld begann 1969 die Schauspielkarriere von Merlin Olsen in "Die Unbesiegten" an der Seite von John Wayne und Rock Hudson. Merlin gab ein beachtliches Debüt und weitere Filme und Serienauftritte folgten.
Merlin Olsen als Father Murphy Nach dem Ende seiner Footballkarriere bot NBC Merlin einen Job als Sportkommentator an. Über NBC lernte Merlin auch Michael Landon kennen. Zwischen den beiden entwickelte sich schnell Freundschaft. Und als Michael Landon die Rolle des Jonathan Garvey besetzen musste, kam für ihn nur ein Mann in Frage, Merlin Olsen.
Von 1977 bis 1981 spielte er in der Serie "Unsere kleine Farm" mit.

Nach dem die Familie Garvey aus der Serie "Unsere kleine Farm" geschrieben wurde, engagierte ihn Michael Landon für die Spin Off Serie "Father Murphy", in der Merlin von 1981 bis 1983 die Hauptrolle des John Michael Murphy spielt.
Bis 1988 war Merlin Olsen noch in diversen anderen TV-Formaten zu sehen, so ua. in "Aaron's Way".
Anschließend blieben die Angebote für gute Rollen aus und Merlin hatte auch keine Lust mehr sich für die Schauspielerei zu verbiegen. Er engagiert sich in diversen Wohltätigkeitsorganisationen und arbeitete zuletzt noch als Moderator von Wissenschaftsshows.

2009 unterzog sich Merlin 3 Chemotherapien, da bei ihm MPM (maligne Pleuramesotheliom) festgestellt wurde, ein bösartiger Tumor, der häufig durch Asbest ausgelöst wird und das Lungen-/Brustfell befällt.
Am 11.März 2010 verlor Merlin Olsen den Kampf.

Userkommentare

Petra: Er hatte immer große Ähnlichkeit mit meinem Vater. - Erschreckend, wenn ich hier lese, dass Merlin an einer seltenen Krebsart gestorben ist, genau zu dem Zeitpunkt, als die gleiche Krankheit bei meinem Vater diagnostiziert wurde. Auch er starb nach drei Chemos, genau ein Jahr später im März 2011 und war genau ein Jahr jünger als Merlin.
(08.11.2013, 09:34 Uhr)

Fred: R.I.P. Merlin Olsen 1940-2010. - Mein Favorit bei "Unsere kleine Farm"
(19.02.2013, 14:54 Uhr)

Elke: Gute Menschen gehen immer als erstes traurig
(20.09.2012, 08:29 Uhr)

sandra: stimmt ein grosser knuddel Bär der ein guter schauspieler war leider hat der Krebs einige GUTE Menschen geholt
(03.02.2012, 08:28 Uhr)

elke valenza: ein grosser teddybär zum knuddeln sympatische erscheinung tragisch das so ein er den kampf gegen den scheiss krebs verloren hat .
(19.01.2012, 13:12 Uhr)

Es werden 5 von 7 Kommentaren angezeigt (Teil 1). [ » ] [ * ]

[Kommentar schreiben]